Einsatz von Lasersensoren in Rapsmühlen

Lasersensor LLD Das Rapskorn wird in einem Quetschwalzwerk gespalten; von dort wird es mit einem Konditionierer auf 115ºC bis maximal 120ºC aufgewärmt und über eine  Dosierschnecke der Ölpresse zugeführt. Da dieser Zufluss nicht immer gleichmäßg ist, benötigt man eine Kontrolle, die den Füllstand des Presseneinlaufschachtes kontrolliert. Dieses Signal wird der CPU zugeführt, welche den Füllstand regelt, indem die Frequenz des Pressenantriebes erhöht oder gesenkt wird. Hier kommt der LLD Lasersensor mit seinem großen Messbereich und der Unempfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen zum Einsatz.

Werbeanzeigen